2022

                         
                                    3. Oktober 2022
 
Jederhund-Rennen auf der Windhund-Arena in Hünstetten-Limbach
 
An diesem Tag rannten einmal nicht die Greyhounds, Barsois, Wippets oder Windspiele einem Hasenfell hinterher.
An diesem Tag waren mehrere Gruppen von über 30 Bassets an der Reihe. Schnelligkeit gehört nicht unbedingt zu den Topeigenschaften dieser Hunderasse. Die Art und Weise ihrer Bewegungen und Gesichtsmimik lassen uns Schmunzeln und tragen zur Erheiterung bei.
Es galt eine Strecke von 100 Metern mit Lockmitteln aller Art die Hunde zum schnellen Zieleinlauf zu motivieren. Alle Bassets starteten in verschiedenen Altersklassen.
Neben den Bassets konnten auch alle anderen Hunderassen antreten. Der VdH Hünstetten startete mit insgesamt 7 Hunden und wurde vom Fanclub begleitet. Unter tosenden Anfeuerungsrufen rannten Gaja, Aquila, Cujo, Quax, Hydra, Luna und Belana in verschiedenen Klassen, je nach Größe und Alter eingeteilt.
Hund, Herrchen und Zuschauer hatten riesigen Spaß.
Nach den Rennen bekamen alle Teilnehmer eine Urkunde und manche sogar eine Platzierungsschleife, die sie auf dem Siegerpodest überreicht bekamen. Der ausrichtende Verein hatte alles prima organisiert und auch die Verpflegung stimmte. Alles in Allem eine gelungene Veranstaltung, an der wir bestimmt nicht zum letzten Mal teilgenommen haben.
Text von Joachim Kilian

    Vizeweltmeister der Bouviers de Flandres                   Beate Mürau mit Yumanji                  

 
Nachdem Beate Mürau große Bedenken hatte, sich mit ihrem fünfjährigen Rüden Yumanji du Grand Bijou bei der WM der Bouviers in Betteldorf anzumelden, erlag sie dem Drängen ihrer Sportsfreunde aus der Ortsgruppe VdH Hünstetten und den Hundesportlern aus Gerolstein und meldete sich doch an.
Zum Glück.
Insgesamt 10 Teilnehmer aus Finnland, Niederlande, Belgien und Deutschland waren gemeldet, um ihre Leistungen in der Stufe IGP 3 vorzuführen.
Am Samstag, dem 3. September, erzielte das Team Beate/Yumanji, bei sehr trockenem Gelände und warmen Temperaturen 92 Punkte in der Fährtenarbeit. Am Ende des Tages lag  das Team, nach 96 Punkten von der Finnin Katriina Neeva und 94 Punkten von
Sylke Buchholz auf Platz 3. 
Am nächsten Tag war das Team erst um 13.00 Uhr in der Abt. B an der Reihe und die lange Wartezeit zehrte an den Nerven. Der zwischenzeitlich angereiste Fanclub aus Hünstetten wirkte beruhigend auf Beate ein. Nun zeigte das Team ein sehr gute Arbeit und erreichte mit 94 Punkten, und der besten Unterordnung aller Teilnehmer, die vorletzte Prüfungsstufe.
In der letzten Stufe C, dem Schutzdienst, zeigte Yumanji zunächst eine fehlerfreie und zügige Revierarbeit. Der aus Luxemburg stammende Leistungsrichter Steve Jost ließ Yumanji extrem lange verbellen, nachdem er den Helfer am Anfang leicht belästigte.
Die kurze Flucht vereitelte Yumanji resolut, ließ jedoch nicht beim ersten Hörzeichen ab. Da hier offensichtlich keiner mit ihm schimpfte, setzte er dieses selbstbewusste Verhalten in allen Beißhandlungen fort und benötigte überall zwei Hörzeichen. Jedes weitere Hörzeichen wird mit 3 Punkten bestraft, so dass hier zum Schluss nur noch 81 Punkte übrig blieben – leider.
Nun zeichnete sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Beate und Sylke Buchholz ab.
Sylke benötigte nur 2 Punkte mehr im Schutzdienst ( 83) als Beate, um Weltmeisterin zu werden.
Sie erreichte mit ihrer Hündin Nourina 88 Punkte und gewann das Championat.
Beate wurde Vizeweltmeisterin und hätte beinahe nicht gemeldet.
 
Herzliche Glückwünsche an Beate und Yumanji von deinem Verein VdH Hünstetten e.V.
Wir sind sehr stolz auf euch.

 

Beim zweiten Anlauf die IGP 3 mit 291 Punkten bestanden.

 

Nachdem unser Team Beate und Yumanji ( Bouvier des Flandres ) bei unserer Prüfung am 4. Juni in der Fährte etwas Pech hatten, konnten die beiden nun in der OG Gerolstein in Rheinland-Pfalz am 18. und 19. Juni ihr Können erneut unter Beweis stellen. Beate und Yumanji erzielten nicht nur hervorragende Punkte: A/97, B/91, C/93 = gesamt 291 und somit SG (sehr gut) sondern wurden auch noch Tagessieger an der Gesamtprüfung.

Herzlichen Glückwunsch

Von Links Achim Kilian, Vincenzo Piroso, Martin Farl, Christian Maschler, Manfred Bös, Panagiotis Anestis, Beate Mürau &

Gerhild Spies

 

Am Samstag, dem 4. Juni fand in unserem Verein, nach langer Zeit der Corona-Entbehrungen, wieder einmal eine Prüfung statt. Sechs Teams hatten sich für diesen Termin gemeldet, um sich von dem Leistungsrichter Vincenzo Piroso aus Offenbach beurteilen zu lassen. Bei ausgezeichnetem Wetter wurden dem Leistungsrichter verschiedene Prüfungsstufen vorgeführt. Leider hatten 2 Teams Pech und konnten die erforderlichen Leistungen nicht gänzlich erbringen. Für diese fand Herr Piroso aufmunternde Worte und konstatierte, dass es sich bei den treuen Vierbeinern um Hunde und nicht um Maschinen handelt. Weiteres fleißiges Üben sollte dann bei den nächsten Prüfungen zum Erfolg führen. In den Sparten IBGH 3 (Internationale Begleithundeprüfung, 3. Stufe) konnten Martin Farl und sein Herder-Rüde Kalle, sowie Christian Marschler mit seiner Labrador-Hündin Bonnie das Prüfungsziel erreichen. Die Begleithundeprüfung (BH/VT) konnten mit ihren Schäferhündinnen Manfred Bös mit Gaya, sowie Panagiotis Anestis mit Hydra erfolgreich abschließen. Nun ist der Grundstein für weitere Prüfungsstufen gelegt. Als Prüfungsleiter fungierte Achim Kilian, der auch mit der Unterstützung des neu eingesetzten Schutzdiensthelfers Marco Schmengler, der Fährtenlegerin Regina Anestis, dem Ersatzteam Stephan Pfeiffer mit Milosch sehr zufrieden war. Bei einem Gläschen Sekt ließ man den Prüfungstag ausklingen.

 

Leistungsprüfung am 04.06.2022 am Hundeplatz in Görsroth

Prüfungsrichter Vincenzo Piroso

Uhrzeit ist noch nicht bekannt.

 

Am 21.5.2022 hat der Continental Bulldog Club Deutschland eV. auf unserer Anlage ein Ausstellungs-/Ringtraining ausgerichtet.

 

Das Training wurde von unserem Vereinsmitglied Marianne Marlow organisiert und von ihr und der VDH-Richterin Bettina Smith-Horn durchgeführt. Insgesamt haben 11 Personen mit 8 Continental Bulldogs eine zum Teil sehr weite Anreise bis zu 400 km in Kauf genommen um teilzunehmen.

 

Zuerst gab es einen theoretischen Teil, den sich auch einige Vereinsmitglieder interessiert angehört haben und nach einer Kaffeepause ging es an die Praxis. Zuerst wurde jeder Hund einzeln vorgenommen und es gab Tipps für eine möglichst optimale Präsentation im Ring.

Nach einer weiteren kurzen Pause wurde ein kompletter Ablauf wie bei einer richtigen Ausstellung trainiert. In zwei Gruppen, nach Rüden und Hündinnen getrennt, wurde das gesamte Prozedere von der Anmeldung beim Ringsteward, der Startnummern-Ausgabe, das Einlaufen, die Aufstellung und das Laufen in der Gruppe und die Einzelpräsentation inclusive Zahnkontrolle und Abtasten geübt. Auch die verschiedenen Laufschemen bei der Einzelpräsentation (Kreis, Dreieck, Auf/Ab, L-Dreieck) wurden verlangt und die Teilnehmer haben hier prima das vorher Erlernte umgesetzt.

 

Die Teilnehmer waren begeistert von der Gastfreundschaft unseres Vereins und der tollen Bewirtung mit Kaffee und selbstgebackenem Kuchen. Es kam schon der Ruf nach einer Wiederholung…

 

Durch das Anbringen der seitlichen Banner strahlt der Hundeplatz in neuem Glanz. 

Hier wurden insgesamt 60 lfm. bedruckter PVC Banner angebracht.

Herzlichen Dank an Marianne, die sich um die Grafik gekümmert hat.

Auch an unsere Vereinsmitglieder, die sich die Zeit genommen haben das Projekt umzusetzen. 

 

Nach einem kurzen Arbeitseinsatz am Sonntag, den 15.05.2022 strahlt unser neues Vereinsschild.

Vielen Dank an die fleissigen Helfer. 

2021

 

 

 

Nach langer Zeit der eingeschränkten Übungsmöglichkeiten während der Pandemie, konnte unser Hundesport-Team Beate und Yumanji beim Deutschen Bouvier Club Eifel (DBC) auf dem Gelände des Schäferhund-Vereins der OG Gerolstein wieder einmal eine IGP- Prüfung ablegen.

Bei hervorragendem Wetter und ebensolchem Fährtengelände gelang dem Team am Samstag 97 Punkte in der Abt. A. Am Sonntag hielt sich die Sonne ebenfalls etwas zurück, so dass es für die Hunde-Teams nicht zu warm war.

Yumanji hatte etwas Pech in der Unterordnung. Unter anderem verließ er seinen Sonnenplatz in Richtung Schatten bei der Ablage. So erhielt das Team 82 Punkte in der Unterordnung. 

Mit dem Höhepunkt des Tages, dem besten Schutzdienst mit 98 Punkten, hatten die beiden die Prüfungsstufe IGP II erfolgreich bestanden. Gesamtwertung 277 Pkt. – SG. Nun steht dem nächsten Ziel, der IGP III nichts mehr im Wege.

Hoffentlich auch wieder in unserem Verein.

  2019

 

 

ANERKANNTER DHV-TRAINER

 

Am 25. Mai 2019 hat unser Ausbildungswart Herr Panagiotis Anestis beim Deutschen Hundesportverband e.V. den Trainerschein bestanden und darf sich nun geprüfter dhv-Trainer nennen. dhv ist mit 87.873 Mitgliedern der größte Dachverband der hundesporttreibenden Verbände in Deutschland.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am 10. November 2019 hatten wir bei gutem Wetter unsere diesjährige Herbstprüfung auf unserem Hundeplatz in Hünstetten-Görsroth.

Am Vormittag traten vier Prüflinge an!

Anna Scherer mit Ihrem Mix „Timmi“, Marianne Marlow mit Ihrem Continental Bulldog „Cujo“ (Schweizer und französischer Champion, sowie Deutscher Champion VDH) und Stefan Pfeiffer mit seinem Ogar Polski „Milosch“, haben dann alle ohne Probleme und souverän Ihre Begleithund-Prüfung bestanden.

Christian Marschler trat mit seiner Labrador Retriever-Hündin „Bonita“ zur nächsthöheren Prüfung der IBGH1 an. Beide bestanden die Prüfung erfolgreich mit „GUT“ und 84 Punkten. 

Wir danken dem Richter Herrn Scheuermann für die faire Beurteilung und danken dem Prüfungsleiter Herrn Holzhausen für die Organisation der Prüfung. Darüber hinaus vielen Dank an die Küche und an die zahlreichen Kuchenspenden.

Wir gratulieren nochmals allen Teilnehmern ganz herzlich und wünschen allen weiterhin viel Erfolg mit Ihren Hunden! 

eröffentlicht am 17. August 2019 von 

Am 3. August 2019 fand unser diesjähriges Sommerfest statt. Beim Wetter hatten wir Glück und nur Sonnenschein.

Es wurde eine kleine Gemeinschaft vorgeführt und wir konnten einen „Taschendieb dingfest“ machen. ?

Essen und Trinken war super gut und ausreichend vorhanden. Vielen Dank an die vielen Helfer, die zum Gelingen des Festes beigetragen haben!

Endlich ist es wieder soweit!

 

Am 20. Juli 2019 um 20 Uhr wird unser Hundefachmann aus dem Bereich Hundeverhalten Herrn Reinhard Holzhausen wieder einen interessanten Vortrag mit dem Thema „Aggressionsformen beim Hund – erkennen, einschätzen und ggf. handeln“ vortragen. Im Anschluss wird Ihnen Herr Holzhausen für Fragen gerne zur Verfügung stehen.

Dieser Vortrag ist für Mitglieder kostenlos, für Nichtmitglieder fällt ein Unkostenbeitrag von 12 €uro an.

Wir freuen uns auf rege Teilnahme. Wenn Sie teilnehmen möchten, bitten wir um Kontaktaufnahme über die Seite „Vorstand“!.

http://www.hundefreunde-huenstetten.de/vorstand/

 

 

 

 

  • 02.06.2019                                                                            Championnate de France in Paris, es geht weiter… Cujo hat gegen starke Konkurrenz die offene Klasse mit V1 gewonnen, das BOB geholt und durfte damit in den Ehrenring. Dort hat er in der Gruppe 11 (die es in Frankreich für die national anerkannten Rassen gibt) unter 6 Rassen den 2. Platz erreicht.                                       

 

  • 19.05.2019                                                                          Hat unser Continental Bulldog „Biehler Bulls Acujo (Cujo) in Wangen an der Aare (Gemeinde in der Schweiz) bei der Schweizer Clubsieger-Show ein V1 in der offenen Klasse errungen. Im Endring wurde er trotz starker Konkurrenz bester Rüde der Show. 

 

 

 

  • 17.05.2019 
  • Hat unser Continental Bulldog „Biehler Bulls Acujo (Cujo) geboren am 05.02.2017 bei der VDH-Europasieger-Ausstellung in Dortmund in der offenen Klasse ein V1 und die Anwartschaft auf CAC geholt.

 

  • 12.05.2019 
  • Gerhild Spies bestand Ihre Sachkunde-Prüfung und die Begleithunde-Prüfung mit Verkehrsteil. Joachim Kilian legte mit Highfast „Quax“ die neue IBGH1 erfolgreich mit einer Punktzahl von 80 ein gutes Prüfungsergebnis ab. Beate Mürau bestand ebenfalls die IBGH1 mit Ihren Rüden Gyasi 90 Punkte und Yumanji du Grand Bijou 95 Punkte mit einem sehr gutem Ergebnis. Darüber hinaus, haben Anna Scherer, Marianne Marlow und Mathias Schäfer die Sachkunde-Prüfung erfolgreich abgelegt.

 

  • 06.04.2019 
  • Beate Mürau absolvierte die Begleithundeprüfung mit Ihrem Yumanji du Grand Bijou erfolgreich beim DBC-Siegerland.

 

 

 

  • 18.05.2019

 Hat unser Bouvier des Flandres "Yumanji du Grand Bijou",             geboren am 22.09.2017 bei der VDH-Europasieger-                    Ausstellung in Dortmund in der Zwischenklasse den 3. Platz mit SG belegt

 

Veröffentlicht am 13. Mai 2019 von 

Pünktlich zur Frühjahrsprüfung am Muttertag hatte der Wettergott ein Einsehen und schickte uns die Sonne.

8 Teams meldeten sich zur insgesamt 5 Verkehrs-Begleithunde-Prüfung und 3 IBGH 1 an. 4 der Teilnehmer mussten auch eine Sachkunde-Prüfung ablegen, die sie alle erfolgreich absolvierten.

Die Vorführungen in diesen Prüfungsstufen beziehen sich ausschließlich auf die Unterordnung (Gehorsamsübungen). Leider konnten vier Neulinge das Prüfungsziel nicht erreichen. Die restlichen Teams zeigten ordentliche Leistungen und wurden von dem Leistungsrichter Herrn Peter Russ fair bewertet.

Frau Gerhild Spies legte mit ihrer Collie-Hündin Biyou die Verkehrsbegleithunde-Prüfung und die Sachkunde erfolgreich ab.

Beate Mürau führte gleich zwei Hunde in der IBGH 1 vor. Es handelte sich um die beiden Rüden Gyasi und Yumanji du Grand Bijou, zwei Bouvier des Flandres. Beide Hunde konnten das Prüfungsziel mit einem sehr gut erreichen. Der von Natur aus nervlich angespannte Parson-Terrier Quax mit dem Hundeführer Joachim Kilian erreichte ebenfalls das Prüfungsziel IBGH 1 mit guter Bewertung.

Den Hundeführern die weniger Glück hatten, machte der Leistungsrichter Mut für weitere Prüfungen. „Das Prüfungsziel wurde zwar nicht erreicht, aber es ist immer noch euer Hund.“

Der Prüfungsleiter Panagiotis Anestis dankte dem Leistungsrichter für sein faires Richten, sowie der Küche und den Helfern, die zur gelungenen Prüfung beigetragen haben.

Mit einem guten Mittagessen und anschließend Kuchen ließen wir den Prüfungstag gemütlich ausklingen.

Druckversion | Sitemap
© Marco Schmengler