Prüfung 2018

Am 3. November 2018 traten, bei herrlichen Prüfungswetter, sechs Hundeführer mit Ihren Hunden zur diesjährigen Herbstprüfung an.

Unser Richter war Herr Christian Beti vom HSVRM. Die Prüfungsleitung übernahm unser Herr Reinhard Holzhausen.

Um 10 Uhr begann die Prüfung mit der Sachkunde und Chip-/Unbefangenheits-Kontrolle. Von allen unseren Neulingen wurde die Sachkunde bestanden. Danach startete die Begleithundeprüfung mit der Unterordnung. Maxi mit ihrer Karo und Nicola mit ihrer Xita betraten zuerst den Hundeplatz. Karo merkte genau, dass „heute“ etwas anders ist. Hatte keine Lust auf diese Aufregung und blieb einfach stehen. Schade! Die nächste Paarung war Joachim mit seinem Quax und Nicola mit ihrem Boreas als „Blindenhund“. Danach kamen Christian mit Bonita und Stefan mit Milosch auf den Platz. Leider meinte Milosch es wäre ein schöner Tag zum Spielen und konnte dadurch das Prüfungsziel nicht erreichen. Zuletzt startete Nicola mit ihrem Crack zur neuen Prüfungsart BGH3 und bestand mit Bravour. Die drei verbleibenden Begleithunde, die den 1. Teil bestanden hatten, mussten noch später den Verkehrsteil bewältigen.

Zwischenzeitlich war es schon 12 Uhr Mittag und die Fährte für unseren FH2-Hund Lana mit dem Hundeführer Manni lag schon seit 3 Stunden. Wir fuhren ins Fährtengelände und Lana suchte die 1.800 Schritte Fremdfährte souverän ab und bestand die Prüfung.

Noch vor der Mittagspause wurde der Verkehrsteil für unsere Begleithunde durchgeführt. Wir gratulieren Nicola mit Xita, Christian mit Bonita, sowie Achim und Quax zur bestandenen Begleithundeprüfung.

Unseren Pechvögeln sagen wir, übt weiter und beim nächsten Mal klappt es ganz bestimmt.